Razzies

Zwei meiner absoluten Lieblingsfilme haben bei den Razzies / der Goldene Himbeere in der Vergangenheit abgeräumt:

1986: UNDER THE CHERRY MOON – 8 Nominations / 4 Wins (One Shared)

Der tolle Film mit Prince und Kristin Scott Thomas in den Hauptrollen und Michael Ballhaus an der Kamera. Gefilmt in Farbe, veröffentlicht in Schwarz/Weiss und mit der Parade LP als Soundtrack (Kiss, Mountains). Prince und sein entzückender Freund Jermone Benton versuchen sich in Nizza als Heiratsschwindler. Im August soll Under The Cherry Moon auf DVD erscheinen und ich freue mich schon riesig die herrlichen Dialoge das erste Mal in englisch zu hören.

Prince zu Kristin als er ihr seine in Gold umrahmte Visitenkarte übergibt:
Hier ist deine Zukunft – gerahmt in Gold!

1995: SHOWGIRLS – 13 Nominations / 7 Wins (Two New RAZZIE Records!)

1999 wurde der Film ausserdem zum “Worst Picture of The Decade” gewählt.

Auf den Film bin ich erst durch ein Interview mit John Waters aufmerksam geworden, der Showgirls in den Himmel lobte. Natürlich bin ich sofort in die nächste Videothek gerannt und habe mir dieses Meisterwerk von Paul Verhoeven ausgeliehen. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Elizabeth Berkley ist extrem glamourös in der Hauptrolle als junge Tänzerin die nach Las Vegas kommt um den Durchbruch zu schaffen. Sie startet als Stripperin, bekommt jedoch bald eine große Rolle in einer angesehenen Show. Am Ende wird Showgirls merkwürdigerweise fast noch zum Krimi. Zusätzlich wird ein Erkennungsmerkmal für einen guten Film erfüllt: Kotzen innerhalb der ersten 15 Minuten (John-Waters-Interview-Weisheit).

Einer meiner Lieblingsdialoge aus dem Film (Gina Gershon zu Elizabeth):
You have nice nails, maybe you can do mine sometime!

2003: GIGLI and THE CAT-IN-THE-HAT: 9 Nominations each

Jedes Jahr nehme ich mir vor, den Gewinnerfilm anzusehen, habe es bisher aber selten getan. So hat im Jahr 2000 BATTLEFIELD EARTH mit John Travolta gewonnen und ich habe ihn bis heute nicht gesehen.
Die Nominierungen für 2003 sind veröffentlicht und von den beiden Filmen mit den meisten Nominierungen interessiert mich natürlich Gigli sehr. Der Benifer Film schlechthin. Da sich J-Lo und Ben getrennt haben, wird es keine Fortsetzung geben. Leider habe ich den Kinostart verpasst und mir bleibt wieder nur der beschwerliche Gang in die Videothek.

produzentin Christmas Playlist

Also, das ist natürlich keine Weihnachts-Top Ten sondern eine Vorlage für eine kurze (iPod) Playlist.

Joni Mitchell – River

Von dem fabelhaften 1972er “Blue” Album. Joni ist die Beste. Fängt an wie ein verstimmtes Weihnachtslied. Joni wünscht sich einen “River” auf dem sie davon skaten kann.

Prince – Another Lonely Christmas

War nur eine B-Seite zu Purple Rain Zeiten. Die beste Version, weil Extended, auf irgendsoeiner Maxi. Seine Freundin ist am 25. Dezember gestorben und es ist ein trauriges Erinnerungslied, classic Prince Style:

Every Christmas night for 7 years now
I drink banana daiquiris ’til I’m blind
As long as I can hear you smilin’ baby
You won’t hear my tears
Another lonely Christmas is mine

Mariah Carey – All I Want For Christmas Is You

Diesen Song gibt es auf ihrem Weihnachtsalbum und auf einer Maxi als So So Def Version von Jermaine Dupri auf Street geremixt. Mariah kümmert sich angeblich nicht um die Geschenke oder Santa, sie will nur ihren Freund. Uptempo & Happy. Sie wünscht sich noch nicht mal Schnee. Sehr bescheiden.

Rupaul with Michelle Visage – With Bells On

Das ist eine Coverversion von Kenny Rogers und Dolly Parton, welche auch nicht zu verachten ist. Die Rupaul Version hat mehr Power und spricht mich mehr an.

Arriving ‘with bells on’ — meaning happy and delighted to attend — goes back to the days before automobile, when it was the custom to deck out with the fanciest harness the horse that drew the carriage for special occasions. That, of course, was the harness ‘with bells on.'” (From the “Morris Dictionary of Word Phrase Origins” by William and Mary Morris, HarperCollins, Publishers, New York, 1977, 1988)

Rupauls’ Weihnachts CD “Ho Ho Ho” von 1997 gibt es leider nur noch Second Hand. Auf dem Album sind weitere Perlen zu finden, wie z.B. “All I Want For Christmas”, im Gegensatz zu Mariah ist Rupaul nicht so bescheiden und wünscht sich diverse Schönheitsoperationen und Fettabsaugungen. Und da wäre noch “I Saw Daddy Kissing Santa Claus”.