Nancy – I want to be made – Ein Bärchitraum

Miss Bear Is Crazy In LoveWatch Nancy’s performance

(3:27 min., 16,5 MB,
Quicktime 7)

Alles begann, als ich vor zwei Jahren das erste Mal als Zuschauerin bei der Mr. Bear Germany-Wahl in Köln war. Durchaus skeptisch ging ich dorthin, mit der Befürchtung von butcher Stoffeligkeit gelangweilt zu werden. Doch kaum ging das Programm mit einem Auftritt der Veranstalter, der Bartmänner Köln, los, wurde ich eines Besseren belehrt. Das damalige Motto war Hairy Hollywood und passend dazu waren lauter dicke Bären mit Rauschebärten und Korkenzieherlocken, in My Fair Lady-Kostümen auf der Bühne und spielten Filmszenen nach. Sie waren fast schon ein bißchen wie die Cockettes und ich war begeistert! Als dann auch noch ein Kandidat als Performance Teak Won Do zu avantgardistischer Musik geboten hat, fiel bei mir der Groschen. Ich wußte: Da oben muß ich eines Tages stehen.

I want to be made Mama-Bär von Deutschland!

Nachdem ich dann letztes Jahr erstmal den Anmeldeschluß verpennt hatte, war es dieses Jahr dann endlich soweit: Die Bewerbung war rechtzeitig abgeschickt und tatsächlich – sie nahmen mich!
Ganz ehrlich, meine anfängliche Freude darüber wich schnell der Angst, daß ich mich mit meinem missionarischen Drag-Eifer etwas übernommen hatte. Denn letztes Jahr gab es ausschließlich Strips als Kandidatenauftritte und mit einer Ausnahme die totale Mackeritis. Was wäre also, wenn die knapp 2000 Zuschauer meine heiße Drag-Performance in den falschen Hals bekämen und sich verarscht vorkommen? Mir rutschte das Herz ganz schön ins Höschen!
Von dieser Angst angetrieben traf ich mich sofort mit meinem Coach Oliver Husain. Meine erste Idee verwandelten wir schnell in ein grobes Konzept für Performance und Outfits. Oliver steuerte zahlreiche Ideen dazu bei und wachte streng darüber, daß gute Effekte eingesetzt werden und das Konzept schlüßig ist. Damit die Outifits erste Wahl werden, wurde erstmal mehrere Aufträge vergeben. Finula, Kerstin, Sarah, Eva und Oliver Heise schneiderten und bastelten, was das Zeug hielt. Für mich hieß es nur noch üben, üben, üben (u.a. mit Tanzmaus Britta), denn die einzige Chance, die ich sah, war die Bärchis mit Qualität und Power zu überrollen. Coach Oliver verfolgte alles sehr kritisch und sorgte mit Zuckerbrot und Peitsche dafür, daß ich in der nötigen mentalen Verfaßung war: konzentrierte Aufgeregtheit.

Als der große Tag kam, war meine Angst schon weniger, weil meine Freunde mir soviel Mut gemacht haben – allen voran die prodi – und es sich herausstellte, daß die Outfits ganz hinreißend geworden sind und perfekt zueinander paßten. Als ich bei der Generalprobe in voller Montur auftrat, meinten die Veranstalter nur: “Du ziehst Dich ja gar nicht aus.” und lachten. Von Unverständnis und Humorlosigkeit keine Spur! berhaupt waren die Veranstalter und viele Kandidaten locker und gut gelaunt. Das nahm mir den Rest der Angst und ab da war ich nur noch aufgeregt und vorfreudig.

Als ich dann endlich auftreten durfte gab es für mich kein halten mehr. Ich wollte meinen Freunden und den Zuschauern alles geben. Ich tanzte so heiß und wild wie ich nur konnte. Da geschah das Unglaubliche: Das Publikum rastete aus und Wogen der Schreie schwappten über mich. Das peitschte mich immer weiter hoch und ab dem Moment wo ich den Honig leckte war ich so in Extase und der Krach so laut, daß ich kaum noch die Musik hörte. Eigentlich hätte ich nach dem Auftritt interviewt werden sollen, aber stattdessen gabs für mich eine Karnevalsrakete und Moderator Bernd von Fehrn leckt mir den Honig von den Brüsten und lobte mich über den grünen Klee. Das war der totale Glücksrausch und seitdem bin ich leider größenwahnsinnig.
Daß ich dann auch noch Zweiter geworden bin, mit einem Dragauftritt inmitten der ganzen Butchness, freute mich natürlich ganz wahnsinnig und noch mehr, weil der erste Platz an den sympathischen und süßen Rainer ging. Ich habe seinen Auftritt leider verpaßt, aber eine Performance, bei der Bärchis an Fallschirmen ins Publikum fliegen, kann nur super gewesen sein!

Nach der Show sagte ein Publikumsbärchi zu mir: “Dein Auftritt war der Beste. Du bist die wahre Miss Bear Germany.” Ein schöneres Kompliment hätte man mir nicht machen können.

Author: produzentin

drag entity, pie hands & toptions

13 thoughts on “Nancy – I want to be made – Ein Bärchitraum”

  1. GRANDIOS! Grandios, grandios, grandios!

    Allerherzlichste Glückwünsche — *dieser* 2. Platz ist besser als jeder Hauptgewinn!

    “Das Publikum rastete aus und Wogen der Schreie schwappten über mich.” — als ich mir den Film eben am Computer angeschaut habe (Danke prodi!) hat hätte man mich locker bis Köln schreien hören können!

    Uff.

    Was soll ich noch sagen?…: GRANDIOS!

  2. @ bear with me: ach vielen dank, das geht runter wie honig.
    @ prodi: das gewackel bei der aufnahme ist total street.

    xxx

  3. hi nancy,
    ich war da, und ich dachte mir, wahnsinn, das war echt n hammer auftritt 😉

    ich hab zwar auch für rainer gestimmt (*G* der sieht einfach mal hammer aus) aber ich hab mich riesig gefreut, dass du den 2. platz gemacht hast!

    ich knuddel dich,
    der kleine trapper

  4. Lieber Trapper, dass ist süß von dir. ich finde auch, dass rainer heiß aussieht, good choice! wir waren zusammen vor der show döner essen und haben uns dann noch gegenseitig bei den letzten proben geholfen. er ist wirklich sehr nett und bestimmt ein guter mr bear.

    xxx

  5. Nancy, die allerherzlichsten glückwünsche aus dem fernen sachsenhausen, stellvetretend für das gesamte (also Nassos und Alexander) s-team!!! es ist schon einige zeit her, daß ich von dieser mir zunächst wahnwitzig erscheinenden idee hörte und jetzt bist du vizebundesbärin, unglaublich!!!
    bis zum nächsten wahnsinn!
    p

  6. Dein Bericht ist echt klasse. Mir fehlen praktisch die Worte. Eine meiner favorite Stellen: “Du ziehst dich ja gar nicht aus!” –
    Im letzten Abschnitt hab ich richtiges Herzrasen (echt jetzt) gekriegt und konnte auch vor Aufregung zuerst den Quickplayer nicht installieren!
    Ich bin jetzt natürlich noch neugierig zu erfahren, wie der Bademoden-Auftritt vonstatten ging, den hast du glaub ich ein bißchen ausgeklammert… ich versuche mir auszumalen wie sich das anfühlt, fast nackig auf der Bühne in einem Saal voll mit erwartungsfrohen, aufgestachelten, zu allem entschlossenen Riesenbären! Mama! WOOF!

  7. michi: oh, hier bin ich. und noch immer leicht im rausch von dem pfundigen wochenende.
    nancy: mir gefällt am ende sehr gut, als das lied vorbei ist, wie du noch weiter tanzt und hüpfst. das erinnert mich an divine in female trouble, obwohl sie ja vor ihrer show die droge liquid eyeliner bekam… und du hast dich in die extase getanzt! toll!

  8. ach vielen, vielen dank für die tollen komplimente, peter, alex, michi und prodi.
    vom s-team gratuliert zu bekommen, ist für mich was ganz besonderes. schließlich seid ihr the hottest bar in town.
    wie divine in female trouble? wahnsinn! ja, das weitertanzen war wirklich spontan. ich wurde einfach vom ausgerasteten publikum mitgerissen.
    @ michi: die bademodenrunde war nur kurz. man musste über eine showtreppe, die von links nach rechts hinten an der bühne langging, nacheinander laufen, ganz oben stehend ein bisschen posen und sich dann aufreihen. die andern sind dann halt in ihren lederschlüppern u.ä. da hoch habe entweder gewunken oder so imperatorposen gemacht. ich bin dann mit honigtopf und bienenvolk los und habe oben stehend so tuntige posen versucht einzunehmen, wie bei einem fotoshooting oder so. ich dachte noch: ob mich das jetzt nicht ein paar stimmen gekostet hat? aber das publikum hat gleich wieder losgeschrien.

    woof

  9. Herzlichen Glückwunsch zum wohlverdienten 2. Platz. Endlich mal was frischen, peppiges und durchgeknalltes auf der Bühne. Was für eine geile Alternative zu den anderen Gewinnern, die sich ehr durch Körper- und Haarmasse auszeichneten. Ich wünsch mir noch viele Kandidaten, die den Mut haben, sich mit solchen Nancy-Nummern auf die Bühne zu stellen! Grüße aus der Hauptstadt!
    Volker aka Bearbearlin

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.