Gondry II

Eternal Sunshine Of The Spotless Mind startet in Deutschland am 15. April. Der Film hat den krassen Titel "Vergiß Mein Nicht!" bekommen. Wie konnte es dazu kommen? Gibt man den Ausdruck in Babel Fish ein, kommt "ewiger Sonnenschein des fleckenlosen Verstandes" raus. Wieso nicht diese wörtliche Übersetzung?
Toll ist jedoch, dass Beck einen Song zu dem Soundtrack beisteuert: ein Cover des 1980er Hits von Korgis "Everybody’s Gotta Learn Sometimes".

Scissor Sisters II

So, mittlerweile ist das echte Scissor Sisters Album bei mir angekommen und es ist wirklich eine ganz andere Sache als dieses Demo Album. Nur 5 Songs haben den gleichen Namen, sind aber verschiedene Versionen. Als Doppelalbum wäre es auch toll gewesen.

Demo Album Veröffentlichtes Album
13 Tracks 12 Tracks
Intro kein Intro
kein Outro Outro
keine Bonus Tracks 2 UK only Bonus Tracks

trashigere Synthies, mehr von
diesen power-dance-gay-
albern-house Songs

“echte” Instrumente,
mehr von diesen Bassläufen und diesen Balladen und etwas mehr Ernsthaftigkeit
Favorit: Someone To Touch Favorit: It Can’t Come Quickly Enough

Courtney & Scissor Sisters

Courtney Love – America’s Sweetheart

Das Album habe ich mir heute gekauft, aber noch nicht aufmerksam gehört. Dem ersten Eindruck nach knüpft es sehr gut an die letzte Hole CD an. Wie bei P!NK hat auch hier Lindy Perry an den Texten mitgeschrieben. Und am Song “Uncool” schrieb Bernie Taupin mit, der durch seine Elton John Beteiligungen berühmt wurde.

Und ich vermute auch, dass sich das Album länger in meiner Hitliste hält als die letzte P!NK CD, von der ich jetzt doch etwas enttäuscht bin. Mein Lieblingstrack ist aber immer noch “Last To Know“.

Oh, und normalerweise kann ich Kinder in Musikvideos nicht ausstehen, aber die in Mono gefallen mir sehr gut. Das ganze Video ist toll und ich brauche genau so ein Courtney-Kleid für mich!

Scissor Sisters – Album

Das Album dieser New Yorker Supergruppe ist letzte Woche in England erschienen. Ich warte zur Zeit auf die Lieferung meiner Internetbestellung. Die neueste UK-Single ist die Pink Floyd Coverversion “Comfortably Numb”, die unter anderem von Tiga geremixt wurde. Das Stück kam 2002 als B-Seite der phantastischen Vinyl Single “Electrobix” raus. Auf dem Album ist Electrobix leider nicht drauf. Totale Verwirrung.

In dem Songtexten geht es oft um Schwuli-Themen und überhaupt ist der Gay-Disco – Barry Gibb Falsetto – Elton John – Prince – Deee-Lite – Donna Summer Einfluss unüberhörbar. Begeisterung pur!

I’m a classy honey kissy huggy lovey dovey ghetto princess. (aus Filthy/Gorgeous)

Schon länger kursiert im Internet die Demoversion des Albums, die mehrere Stücke enthält, die es nicht auf das veröffentliche Album geschafft haben. Ich frage mich nur: Warum? Es sind totale Hits, wie z.B. Monkey Baby mit der Textzeile “Monkey Baby likes my big fat ass!”.

Und es gibt noch eine Tiga Verbindung: Der Leadsinger der Scissors, Jake Shears, singt Co-Leadvocals auf dem “Hot In Herre” Cover und das Sisters Bandmitglied Babydaddy (sieht sehr süß aus) hat den Hit co-produziert.